Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft>Institut für Islamische Studien

Forschungsplattform: Institut für Islamische Studien

Mit der Gründung der Forschungsplattform "Institut für Islamische Studien" in Wien sind die ersten Schritte für die Institutionalisierung der islamischen Theologie getan. Ihre Etablierung als universitäres Fach würde der Tatsache Rechnung tragen, dass Muslime als Teil der österreichischen Bevölkerung ihren Glauben leben und über den Islam reflektieren wollen. In einer wertpluralen und multireligiösen Gesellschaft sind die Muslime, genauso wie Juden, Christen und Anhänger anderer Religionen darauf angewiesen, ihr religiöses Denken und ihre Religionspraxis durch eine eigene Theologie wissenschaftlich zu erforschen.

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

»Radikale Willkommenskultur«

Ein Gespräch mit dem Religionspädagogen Ednan Aslan über die theologischen Hintergründe des islamistischen Terrors

Die Zeit- 31.03.2016


Brüssel und seine theologischen Hintergründe

Die Attentate in Belgien haben politische, soziale aber eben auch dezidiert theologische Hintergründe. Darauf muss man eingehen – vor allem wenn es um einen kritischen Blick auf Österreich und dessen islamische Glaubensgemeinschaft geht -

Ednan Aslan im derstandard


Stellenausschreibung - Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Die Justus-Liebig Universität Giessen sucht eine wissenschaftliche MitarbeiterIn für das Forschungsprojekt "Akzeptanz, Formation und Transformation am Beispiel des Islamischen Religionsunterrichts." Nähere Informationen unter dem untenstehenden Link.

www.inst.uni-giessen.de/stellenm…/…/stelle0008625.pdf


Islamische Kindergärten in Wien

Abschlussbericht der Vorstudie

Der Bericht ist ein qualitativ-empirisches Forschungsprojekt  zu ausgewählten Kinderbetreuungseinrichtungen in der Stadt Wien. Er ist die Grundlage für die gemeinsame flächendeckende Untersuchung aller Islam-Kindergärten in Wien, die durch das Integrationsministerium und die Stadt Wien gestartet wird.

Der Bericht steht untenstehend zum Download bereit.


Neue Publikation!

Islam, Religions, and Pluralism in Europe 

Herausgeber: Aslan, Ednan, Ebrahim, Ranja, Hermansen, Marcia (Eds.)

The papers collected in this volume were presented at a conference convened in Podgorica, Montenegro in October 2014. Scholars from a range of academic institutions and disciplines gathered to discuss the topic “Islam, Religions and Pluralism in Europe” and its broad implications and challenges from a range of perspectives, participating in what one participant termed “interdisciplinary and intercultural discourses”. This theme allowed participants from diverse nations and societies in Europe and even from outside of Europe to discuss contemporary social and political situations as well as current debates and legislation surrounding pluralism, whether religious, social, or legal. Participants from various fields including educationists, sociologists, political scientists, theologians, philosophers, and scholars of religious studies, including specialists in Islam, Christianity, and Judaism, discussed a range of topics germane to the conference theme. In the course of deliberations over three days, a number of the presenters drew attention to the distinction between plurality as a condition of social, ethnic,  and religious diversity and pluralism as the embrace or advocacy of that condition.

http://www.springer.com/de/book/9783658129613


DoktorandInnen Stelle

Am Institut für Islamische Studien wird ein Dissertationsstipendium, befristet auf ein Jahr mit Option auf Verlängerung, ausgeschrieben.

Gefördert werden Dissertationsvorhaben im Bereich Islamische Theologie und Islamische Religionspädagogik. Wir bitten die Bewerbungsunterlagen, bestehend aus CV und Forschungsvorhaben/Exposé an folgende E-Mailadresse zu senden: info.iis@univie.ac.at.


An der Universität Wien ist die Stelle einer/eines

 Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors für

Klassische und moderne Koranexegese (tafsīr)

(privatrechtliches Dienstverhältnis, Vollbeschäftigung, befristet auf 4 Jahre, ehestmöglich) zu besetzen.

Die Stelle ist derzeit am Institut für Islamische Studien der Universität Wien angesiedelt.

Nähere Informationen finden sie hier.


CEAI Projektausschreibung

Einzelprojekt

Pluralität “Zusammen sind wir stark”

Gesucht wird eine Person (m/w), die sich mit dem Kameramann von CEAI auf den Weg macht und zum Thema Pluralismus ein Video dreht.

Weiterlesen


Ein führender Salafist sagt aus, was viele nicht wahrhaben wollen …

Die Zeitung „Al Quds“ hat am 10. Jänner 2016 einen Artikel veröffentlicht, in dem der marokkanischer Salafist Abu Hafs über die Organisation des Islamischen Staates, dessen Legitimität mit dem islamischen Recht begründet werden könne, spricht.

Weiterlesen auf Projektwebsite Citizenship Education and Islam (CEAI).


InterviewerInnen gesucht!

Für das Projekt „Radikalisierungsprozesse unter Jugendlichen in Österreich“ sucht das Institut für Islamische Studien derzeit Personen, die mit Jugendlichen und Angehörigen, gegen Entgelt, Interviews führen. Kenntnisse in diesem Bereich, Kontakte zu Jugendlichen sowie Fremdsprachenkenntnisse in Arabisch, Bosnisch, Tschetschenisch oder Türkisch sind von Vorteil.

Der Fokus der Studie liegt auf dem Verstehen der Lebenswelten von Jugendlichen, die in verschiedenen Radikalisierungsphasen stehen oder standen. Ziel der Studie ist es, den Radikalisierungsprozess besser verstehen und darauf aufbauend effektivere Präventionsmaßnahmen entwickeln zu können.

Bei Interesse bitte unter info.iis@univie.ac.at oder +43 1 4277 25202 melden.


Wiener Beiträge zur Islamforschung - "Muslimas und Muslime in Österreich im Migrationsstress"

In einer repräsentativen Studie untersucht Paul M. Zulehner den Modernisierungsstress in Bezug auf Freiheitsbewusstsein/Unterwerfungsbereitschaft, Geschlechterrollen, islamische Gläubigkeit, dem viele Muslime, die in westeuropäische Länder migrieren, ausgesetzt werden.

Der Inhalt:
- Lebensumstände der Muslime
- Berufs und Familienwelt- Geschlechterrollen
- Wie Muslime glauben
- Christen und Muslime: Religionspolitische Aspekte

Nähere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier.


Islamexperte Khorchide: "Die muslimischen Vertreter vertuschen die Probleme"
Der Standard, 18.12.2015

Ein Fünftel der Muslime tendiert zur Abschottung, glaubt Islamwissenschafter Mouhanad Khorchide. Die islamische Gemeinde pflege ihre Opferrolle, die Stadt Wien schaue bei Kindergärten und Moscheen nicht genau hin.

Weiterlesen


Eine Studie, viel Aufregung und wenig Augenmaß

Der Standard - Kommentar der anderen
Ednan Aslan16. Dezember 2015

Nach der Debatte um die Untersuchung islamischer Kindergärten sind ein paar Anmerkungen der Autoren nötig. Die Wichtigste: Es wäre gut, bei dem Thema von Befindlichkeiten abzusehen und sachlich zu bleiben.

Weiterlesen


Nach der Debatte um die Untersuchung islamischer Kindergärten sind ein paar Anmerkungen der Autoren nötig. Die Wichtigste: Es wäre gut, bei dem Thema von Befindlichkeiten abzusehen und sachlich zu bleiben - derstandard.at/2000027643033/Eine-Studie-viel-Aufregung-und-wenig-Augenmass

Nach der Debatte um die Untersuchung islamischer Kindergärten sind ein paar Anmerkungen der Autoren nötig. Die Wichtigste: Es wäre gut, bei dem Thema von Befindlichkeiten abzusehen und sachlich zu bleiben - derstandard.at/2000027643033/Eine-Studie-viel-Aufregung-und-wenig-Augenmass

Nach der Debatte um die Untersuchung islamischer Kindergärten sind ein paar Anmerkungen der Autoren nötig. Die Wichtigste: Es wäre gut, bei dem Thema von Befindlichkeiten abzusehen und sachlich zu bleiben - derstandard.at/2000027643033/Eine-Studie-viel-Aufregung-und-wenig-Augenmass

Vorstudie - Muslimische Kindergärten und Gruppen in Wien

Dem Projekt liegt das Bestreben zu Grunde, ausgewählte Kindergärten in Wien einer inhaltlichen Analyse zu unterziehen, um Tendenzen zu erheben, welche pädagogischen Schwerpunkte gesetzt werden und welche pädagogischen Zugänge leitend sind.

Kurze Darstellung der Vorstudie


Orientierung - Prof. Ednan Aslan im Gespräch

Zum Video


Tagung des Österreichischen Relgionspädagogischen Forums - "Weil es um den Menschen geht"

Jede zwei Jahre findet das Treffen der österreichischen ReligionspädagogInnen statt und dieses Jahr war es wieder so weit. Am 18. und 19. November 2015 in Salzburg haben sich die TeilnehmerInnen mit dem Thema „Religion im Lebensraum Schule“ auseinander gesetzt.

Tagungsbericht von Minela Salkic Joldo, M.A.


"Quo vadis, Islam?"
Artikel zum Kurier Gespräch am Dienstag, 3. NOV.

Seit 15 Jahren ist die Situation zwischen Christentum und Islam angespannt, vom 9/11-Terror über steigende Islamphobie bis zum aktuellen Pegida-Strom. Dieses Spannungsfeld wird auch am Dienstag, 3. November, bei einem KURIER-Gespräch (um 18.30 Uhr im Raiffeisen Forum Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1,1020 Wien) thematisiert.

Weiterlesen


The 7th international conference on “Religion and Violence”

The conference was held in Tetovo, Macedonia Oct. 16-18, 2015 sponsored by the University of Vienna, University of Innsbruck, and Tetovo State University of Macedonia.

For further information click here.


„Christen und Muslime – friedlich miteinander leben“

Vortrag unseres Mitarbeiters, Khalid El Abdaoui, im Rahmen der Plattform "Wir sind Kirche" am 18. Oktober 2015.

Täglich kommen Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan in Österreich an. Die meisten reisen weiter, einige bleiben bei uns. Der Umgang mit diesen Menschen – oft muslimischen Glaubens - und ihre erst zu bewältigende Aufgabe der Integration stehen gegenwärtig im Fokus gesellschaftlicher Debatten.

Weiterlesen


"Imame sind keine Supermänner"

Bericht der Wiener Zeitung zur Publikation "Imame und Integration" des Instituts für Islamische Studien. Erschienen 2015 bei Springer VS.

Weiter zum Artikel.


Nähere Informationen zur Publikation und Bestellmöpglichkeiten finden sie hier.


"Islam bitte aufgeklärt!"

Interview mit Ednan Aslan, geführt von Evelyn Finger, in der Wochenzeitung "Die Zeit".

Um das Interview zu lesen klicken sie hier.


"Die Zuwanderer und der Euro-Islam"
Der Standard - Kommentar der Anderen
Ednan Aslan, 5. Oktober 2015

"Hunderttausende Muslime kommen nach Europa und wollen hier ein neues Leben beginnen. Salafisten und Muslimbrüder geben sich alle Mühe, diese Menschen mit ihren Parolen zu verführen. Der Islam europäischer Prägung könnte dadurch schwer in Bedrängnis geraten."

Weiterlesen


"Du willst wissen was Islam für mich bedeutet?"

Video im Rahmen des Projektes Citizenship Education and Islam, in dem junge Muslime und Muslimas sagen, was Islam für sie bedeutet.

Weitere spannende Themen finden Sie auf der Projektwebsite und auf Facebook.


Video - Muslima Theology

Das Institut für Islamische Studien der Universität Wien ist bemüht, die Rolle weiblicher Wissenschafterinnen in der Islamischen Theologie sichtbar zu machen und zu stärken.

Veranstaltungen

The University of Vienna presents the
international conference on the topic of  

"Islam and Politics - Illusion of an Islamic State"

The conference takes place at the University of Vienna
27-28th May, 2016.

Further information


Von Marrakesch nach Fes

Eine Studienreise zu den  Zentren Islamischer Theologie in Marokko

Institut für Islamische Studien der Universität Wien

23.03-31.03.2016

 

Anmeldung bei: Mag. Khalid El Abdaoui

E-Mail: khalid.elabdaoui@univie.ac.at

Anmeldung bis spätestens 20.02.2016

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: max. 10 Personen

 


„Weil es um den Menschen geht“ Religion im Lebensraum Schule

Tagung des Österreichisch Religionspädagogischen Forums
18.11.15, 14:00 bis 19.11.15, 17:00
St. Virgil/Salzburg

Nähere Informationen


Prof. Abdullah Takim - "Islamforschung in Europa: Ein Spannungsfeld zwischen Innen- und Außenperspektive"

Samstag, 14.11.2015, 09:00 Uhr - Seminarraum 7, 2. OG, Sensengasse 3a, 1090 Wien

Am Samstag, 14. November 2015, wird am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien die Veranstaltung "Neue Ansätze in den Islamwissenschaften an der Universität Wien" stattfinden.

Als Eröffnungsvortrag spricht Professor Dr. Abdullah Takim, Stiftungsprofessor für Islamische Religion am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.


Nähere Infos

"Neue Ansätze in den Islamischen Studien an der Universität Wien"

Die Veranstaltung beleuchtet die aktuellen Forschungen in der Islamwissenschaft und Islamischen Religionspädagogik an der Universität Wien und soll den aktuellen Stand der Wissenschaft sowie aktuelle Debatten im Bereich Islamstudien aufzeigen.

 


Christentum und Islam
Religionskrieg oder Kampf der Fundamentalisten gegen Aufklärer?

Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kurier Gespräche".

Dienstag, 3. November 2015 | 18.30 Uhr
Raiffeisen Forum , Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1 | 1020 Wien


Program

"International Conference" - Religious Fundamentalism

4 - 6 November 2015
University of Vienna, Campus and Juridicum

For further information regarding the program click follow the link.

 


SE: Beratungs- und Seelsorgearbeit

Bemühungen, islamische Seelsorge in Europa zu etablieren, gibt es schon seit Jahren, und in letzter Zeit sind vermehrt Initiativen zur Schnellausbildung muslimischer Notfall- und KrankenhausseelsorgerInnen zu beobachten.
Im Rahmen dieses Seminars werden versucht die Wege zu zeigen, wie eine Islamische Seelsorge, die über ein eigenes, sowohl in der islamischen Tradition nachvollziehbares als auch für europäische Verhältnisse konzipiertes Seelsorgekonzept verfügt, begründet werden kann.

Für nähere Informationen zu aktuellen Lehrveranstaltungen der Islamischen Religionspädagogik der Universität Wien klicken sie hier.


SE: Islam im Alltag - Reformdenker des Islam

Das Seminar bietet einen Überblick über die sogenannte Reformtheologie im Islam. Ausgehend von der Erörterung des Begriffes der Reform (Islah) werden ca. 30 ausgewählte Reformer des Islam vorgestellt. Den 12 chronologisch aufgebauten Einheiten werden die Denker entweder geographisch (Indisches Subkontinent und Ägypten, Tataren, Osmanisches Reich und Indonesien) oder thematisch (Religionsphilosophie, wissenschaftliche Methoden der Koranexegese, Pluralismus, Traditionskritik und Feminismus) zugeordnet.

Für nähere Informationen zu aktuellen Lehrveranstaltungen der Islamischen Religionspädagogik der Universität Wien klicken sie hier.


Publikationen

Islam, Religions, and Pluralism in Europe

Muslimas und Muslime in Österreich im Migrationsstress

Imame & Integration

Islamische Seelsorge

Citizenship Education & Islam

Universität Wien
Forschungsplattform: Institut für islamische Studien
Thurngasse 8, 1090 Wien
T: 43--1-4277-25202
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0